EMT 981
 

EMT CD-Spieler

Das erste Gerät aus der Reihe EMT 98x war der EMT 980. Vom Aussehen her eher ungewöhnlich und noch weit entfernt von der Möglichkeit eines Rack-Einbaus. Zur Zeit des EMT 980 waren Plattenspieler noch gang und gäbe und Platz für CD-Spieler war nicht vorgesehen. Folgerichtig bekam das Gerät eine Form, das es ermöglichte zwei Geräte nebeneinander auf einem Gestell unterzubringen. Das Bedienfeld konnte nach vorne abgeklappt oder sogar abgesetzt werden und bot vielfältige Steuerungsmöglichkeiten. Da oftmals auch keine Eingänge am Mischpult mehr vorhanden waren, gab es als Option eine Umschaltbox über die wahlweise ein Platten- oder ein CD-Spieler am Mischpult angeschlossen war. Das Laufwerk von Thomson war nicht unbedingt eine glückliche Wahl und der Nachfolger EMT 981 wurde bald in Angriff genommen.

EMT 981 war dann ein Gerät zum Einbau in ein 19"-Gestell, das zur Steuerung über einen Rechner serienmäßig vorgesehen war. Die Bedienphilosophie konnte durch entsprechende Tasten am Gerät einfacher gehalten werden, so dass die Geräte fast intuitiv benutzt werden konnten. Durch die Verwendung eines eher handelsüblichen Laufwerks war auch ein besserer Service gewährleistet und auch heute erfreuen sich die Geräte noch großer Beliebtheit.
Hier gibt es einen Service-Hinweis zur Erhöhung der Betriebssicherheit EMT 981

Am Nachfolger EMT 982 mussten kaum Veränderungen vorgenommen werden. Wesentliche Unterschiede, vom Laufwerk abgesehen, waren doppelt so viele Speicherplätze für Cue-Marken, eine Wiedererkennung von bis zu 100 CDs, Varispeed und ein optionaler Datenratenwandler.

Das Gerät der nächsten Generation ist der EMT 986. ein CD-Spieler mit eingebauter Festplatte. Dieses Gerät zielt in erster Linie auf den Einsatz in Rundfunkanstalten.

© fabritius 2004 -11