Verrundungsradius
 

Einsatz der EMT Tonabnehmer

Es gibt EMT Tonabnehmer für verschiedene Einsatzzwecke. Diese unterscheiden sich in den Daten wie Verrundungsradius, Auflagedruck und Impedanz. Im folgenden finden Sie Hinweise, über die Betriebsbedingungen der einzelnen Typen und hier finden Sie die Parameter einiger alter Schallplatten:

T-Serie

Der Wandler in den Tonabnehmern der T-Serie ist so eingebaut, dass er Tiefen- und Seitenschrift abtastet. Die Monoausführungen TMD und TND besitzen nur eine Wicklung, die auf den rechten Kanal (die beiden waagerechten Anschlüsse) aufgelegt ist. Durch die Wandlerstellung werden aber auch vertikale Auslenkungen, wie Höhenschlag etc. in geringem Umfang mit abgetastet.

Der empfohlene Auflagedruck beträgt 2,5p
Übertragungsfaktoren:
TSD 15: 2 x 0,21 mV*sec/cm / Die Ausgangsspannung beträgt ca. 1 mV
TMD 25 1 x 0,21 mV*sec/cm
TND 65 1 x 0,21 mV*sec/cm

OF-Serie

Die Tonabnehmer der OF-Serie sind reine Mono-Systeme. Der Wandler in den Tonabnehmern ist so eingebaut, dass er nur die Seitenschrift abtastet. Die Wicklung ist auf den rechten Kanal (die beiden waagerechten Anschlüsse) aufgelegt.
Das "x" steht für "D", wenn das System mit einem Diamenten, und für "S", wenn es mit einem Saphir bestückt ist.
Der Auflagedruck für OFx25 beträgt 5p, für OFx 65 9p. Beide benötigen immer das Monoausgleichsgewicht (7 929 021). Systeme OFx 65 sind immer 4p schwerer als OFx 25.

Die Ausgangsspannung beträgt ca. 10 mV
OFx 25 1,15 mV*s/cm
OFx 65 0,85 mV*s/cm

Anschluss an diverse Entzerrerverstärker

© fabritius 2004 -11